Einkaufsstrategie ÔÇô Beschaffungsstrategie ÔÇô Supply-Strategie

Die Supply-Strategie umfasst die grundlegenden Entscheidungen und Ma├čnahmen in Bezug auf die Versorgung des Unternehmens mit G├╝tern und Leistungen, mit denen heute die Voraussetzungen f├╝r den zuk├╝nftigen Erfolg (in der Regel der n├Ąchsten zwei bis f├╝nf Jahre) geschaffen werden sollen.

Die Supply-Strategie zielt also auf die Schaffung und Sicherung von Erfolgspotenzialen in der Versorgung des Unternehmens mit G├╝tern und Leistungen. Es geht darum, heute die Voraussetzungen einer ├╝berlegenen Position in den Beschaffungsm├Ąrkten zu schaffen bzw. zu erhalten, damit das Unternehmen in zwei bis f├╝nf Jahren ├╝ber Wettbewerbsvorteile (in seinen Absatzm├Ąrkten) verf├╝gen kann. Kurz: Eine Supply-Strategie ist eine Roadmap, um die Voraussetzungen f├╝r den zuk├╝nftigen Erfolg in den Beschaffungsm├Ąrkten zu sichern.

_______________________________________________________________________

Warum sprechen wir von einer Supply-Strategie und nicht von einer Beschaffungsstrategie oder von einer Einkaufsstrategie?

Unter einer Einkaufsstrategie wird leicht die Strategie der Einkaufsabteilung verstanden. Entsprechend wird mit einer Beschaffungsstrategie die Strategie des operativen Einkaufs oder der Beschaffungslogistik assoziiert. Diese Vorstellung erschwert bzw. verhindert leicht die sinnvolle abteilungs├╝bergreifende Zusammenarbeit in der Strategieentwicklung und -implementierung.

Um den cross-funktionalen Ansatz deutlich zu machen und dabei auch mit Nachdruck auf die gemeinsame Entwicklung von Strategien zur Versorgung des Unternehmens hinzuweisen, sprechen wir von Supply-Strategie. Gegenstand ist also die Versorgung des Unternehmens mit Materialien und Dienstleistungen, d.h. die Steuerung der Schnittstelle gegen├╝ber den Lieferanten. Die Supply-Strategie sollte gemeinsam von Einkauf, Entwicklung, Logistik, Qualit├Ąt, Marketing und ggf. weiteren Abteilungen erarbeitet werden.

In den meisten Unternehmen sollte der Einkauf die Strategieentwicklung koordinieren und verantworten.