Beim Category Management – auch Warengruppenmanagement oder Materialgruppenmanagement – werden Artikel, Produkte oder Waren zu strategischen Kategorieeinheiten zusammengefasst, bspw. Süßwaren, nicht-alkoholische Getränke, Lebensmittel, non-food  oder Baustoffe [Vgl. Steiner; Category Management; S. 94], um mögliche Warengruppen zu nennen. Vorteile ergeben sich für das Beschaffungsmanagement, das Marketing und die Entscheidung zu Art und Intensität der Lieferantenbeziehungen [Vgl. GS1 Germany; Category Management; S. 2].

15M-Architektur®:
Modul 7: Gestaltungsfelder analysieren und strategische Optionen identifizieren [HeĂź; Supply-Strategien; S. 183-262]

Quellen/Literaturhinweise:
GS1 Germany GmbH; Category Management; 2. Auflage (2008); GS1 Germany GmbH Köln
HeĂź, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden
Steiner, Stephanie; Category Management; Gabler Verlag Wiesbaden (2007)

Verbundene Schlagworte:
Materialgruppenstrategie, Materialgruppenanalyse, Einkaufscontrolling, Warengruppenmanagement, Warengruppensteuerung, Commodity Management

Vertiefungen/Studien:

WeiterfĂĽhrende Links:
GS1 Germany GmbH; Category Management; 2. Auflage (2008); GS1 Germany GmbH Köln

HeĂź, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden

Steiner, Stephanie; Category Management; Gabler Verlag Wiesbaden (2007)

Autor: M. Reed – 20100126