Die ÔÇťCustoms-Trade Partnership Against TerrorismÔÇŁ (C-TPAT) ist eine Ma├čnahme der US-Zollbeh├Ârde zur Verbesserung der Sicherheit bei Auslandsgesch├Ąften. An dieser Sicherheitspartnerschaft k├Ânnen Importeure und Frachtf├╝hrer seit April 2002 teilnehmen, wodurch etliche Vorteile bei der Abfertigung am Zoll bspw. durch individuell zugewiesene Zollbeamte, k├╝rzere Wartezeiten, weniger Zufalls├╝berpr├╝fungen/Stichprobenuntersuchungen und der Zugang zu einem ein- bzw. zweimonatlichen Bezahlsystem mit Rechnungsstellung, angeboten werden.

Um diese Vorteile zu erhalten, m├╝ssen Richtlinien der US-Zollbeh├Ârde zur Eigen├╝berpr├╝fung des Unternehmens beantwortet und die Ergebnisse zur ├ťberpr├╝fung und der Einhaltung in Frageb├Âgen nachgewiesen werden [Vgl. Bogatu; Smartcontainer; S. 119].

15M-Architektur:
Module 10-13: Sourcingprozess [He├č; Supply-Strategien; S. 70]

Quellen/Literaturhinweise:
Bogatu, Christian; Smartcontainer als Antwort auf logistische und sicherheitsrelevante Herausforderungen in der Lieferkette; Verlag: Technische Uni Berlin (2008)
He├č, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden

Verbundene Schlagworte:
Lieferabwicklung, Auftragsbearbeitungsprozess, Lieferbedingungen, Administration

Vertiefungen/Studien:

Weiterf├╝hrende Links:
Bogatu, Christian; Smartcontainer als Antwort auf logistische und sicherheitsrelevante Herausforderungen in der Lieferkette; Verlag: Technische Uni Berlin (2008)

He├č, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden

U.S. Customs and Border Protection

Autor: M. Reed – 20100126