Gilt als weitere Ausprägungsform des Single Sourcing und bietet die Möglichkeit vorhandene Risiken durch parallele Strukturen abzufedern. Parallel Sourcing mit Alternativlieferanten zur Belieferung von Werken in entfernten Standorten, in anderen Ländern oder um verschiedene Produktlinien bzw. Komponenten bereitzustellen [Siehe Abb. 1].
Parallel Sourcing1

Abb. 1: Parallel Sourcing zur Begegnung von Standort- und Währungsrisiken

Auf Ebene des Materials oder der Komponente kann Parallel Sourcing ebenfalls auftreten [Siehe Abb. 2].

Parallel Sourcing2

Abb. 2: Modellbezogenes Parallel Sourcing

15M-Architektur:
Modul 7: Gestaltungsfelder analysieren und strategische Optionen identifizieren [Heß; Supply-Strategien; S. 240]

Quellen/Literaturhinweise:
Heß, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden
Konrad, Georg; Theorie, Anwendbarkeit und strategische Potenziale des Supply Chain Management; Deutscher Universitäts-Verlag Wiesbaden (2005)

Verbundene Schlagworte:
Single Sourcing, Dual Sourcing, Beschaffungsstrategie, Lieferantenmanagement, Lieferantennetz, Einkaufskonzept

Vertiefungen/Studien:

Weiterf√ľhrende Links:
Heß, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden

Konrad, Georg; Theorie, Anwendbarkeit und strategische Potenziale des Supply Chain Management; Deutscher Universitäts-Verlag Wiesbaden (2005)

 

Autor: M. Reed – 20101115