Während der Designphase einer Produktentstehung werden bereits ca. 80 % der Kosten festgelegt. Kosten, die durch Konstruktion und Produktplanung entstehen fallen dabei relativ niedrig aus, wenn man die Gesamtkosten betrachtet (ca. 5 % an den Gesamtkosten). Um bei den vielen Prozessen, bspw. der Produkterstellung, -versand, -instandhaltung und -entsorgung günstige Kostenniveaus zu erreichen, müssen Grundsätze der logistikgerechten Konstruktion, von Beginn eines Produktlebenszyklus (Produkt-Lifecycle-Management – PLM) an beachtet werden. Wichtige Erkenntnisse können sich bei Optimierungen zum Versand/Distribution, dem Variantenbestimmungspunkt bzw. Kundenentkopplungspunkt (KEP), der Gleichteile Wiederverwendbarkeit, dem C-Teile Management und der Lieferantenzahl ergeben. Einer der größten Hebel zur Kostenreduzierung der Logistik ist im Bestandsmanagement finden. Zugleich sind Bestandsgrößen die wichtigsten Steuerungsparameter in der Fertigung [Vgl. Wiendahl; Logistische Positionierung; S.6]. Abstimmungen sind hierbei notwendig. Zielkonflikte zwischen Kapitalbindung, Flexibilität und Auftragsdurchlaufzeit erfordern eine Festlegung zur strategischen Ausrichtung innerhalb einer Supply Chain.

15M-Architektur®: Modul 7: Gestaltungsfelder analysieren und strategische Optionen identifizieren [Heß; Supply-Strategien; S. 198]

Quellen/Literaturhinweise: Heß, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden Wiendahl, Hans-Peter; Logistische Positionierung – ein Ansatz zur Lösung des Dilemmas der Produktionsplanung und –steuerung; Broschüre des Instituts für Fabrikanlagen und Logistik (IFA); Universität Hannover

Verbundene Schlagworte: Design-to-Logistics; Logistics by Design

Vertiefungen/Studien: Aufsatz aus Logistik – Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb; Ausgabe 12/2006; Carl-Hanser Verlag München Design for Logistics; Arbeitsbericht Nr. 18; Institut für Wirtschaftsinformatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; 1993 Kernler, Helmut; PPS der 3. Generation. Grundlagen, Methoden, Anregungen; 2. Auflage (1994); Hüthig Buchverlag Heidelberg

WeiterfĂĽhrende Links: Beispiele von Siemens vom Deutschen Logistik Kongress; 22.10.2008

Siemens; Aufsatz aus Logistik heute; Ausgabe 5/2009

Wiendahl, Hans-Peter; Logistische Kennlinien; 2. Auflage (2003); Springer Verlag Berlin

Autor: M. Reed – 20100213