„Im Rahmen der Lieferantenstrategie wird die strategische Vorgehensweise im Umgang mit jeweils einem Lieferanten entwickelt. Im Gegensatz zu großen Teilen der Literatur im Supply Management wird in der 15M-ArchitekturÂź sehr strikt zwischen den Lieferantenstrategien und der Sourcing-Strategie als Teil der Supply-Marktstrategie unterschieden. ZunĂ€chst sollte im Rahmen der Supply-Marktstrategie die „ideale“ Marktstruktur identifiziert und dann im Anschluss die Auswahl und Entwicklung von geeigneten Lieferanten vorangetrieben werden. Beispielsweise wird in der Supply-Marktstrategie die optimale Zahl der Lieferanten pro Sachnummer oder pro Marktsegment definiert. Ferner können attraktive LieferlĂ€nder identifiziert bzw. die regionale Struktur der LieferlĂ€nder bestimmt werden. Ebenso wird die Frage nach der Vorteilhaftigkeit von partnerschaftlichen Lieferantenbeziehungen geklĂ€rt. Im Sinne der definierten Supply-Marktstrategie werden dann mit den bedeutenden Lieferanten Lieferantenstrategien vereinbart. Beispielsweise wird mit einem Lieferanten eine Entwicklungspartnerschaft aufgebaut. Oder: Es werden zwei osteuropĂ€ische Lieferanten fĂŒr ein bestimmtes Marktsegment entwickelt.“ [Heß; Supply-Strategien; S. 42]

15M-Architektur: Module 9-11: Lieferantenstrategie [Heß; Supply-Strategien; S. 287]

Quellen/Literaturhinweise: Heß, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden

Verbundene Schlagworte: Lieferantenmanagement, Lieferantensteuerung, SRM

Vertiefungen/Studien: Heß, Gerhard; Lieferanten strategisch steuern und entwickeln; in Beschaffung Aktuell; Ausgabe 12/2008

WeiterfĂŒhrende Links: Heß, Gerhard; Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung; 2. Auflage (2010); Gabler Verlag Wiesbaden

 

Autor: M. Reed – 20100823